Fachbeiträge: Statistische Themen und ihre Anwendung verständlich erklärt

Medizinische Statistik: Der Einsatz von Mehrebenenmodellen für longitudinale Daten

Zu häufig werden diese Methoden jedoch eingesetzt, ohne die recht strengen Modellprämissen, v.a. bei Messwiederholungsdesigns und Paneldaten, zu überprüfen. Nur die Einhaltung dieser Bedingungen garantiert uns jedoch gültige und unverzerrte Ergebnisse. Um welche Voraussetzungen es unter anderem geht, wollen wir im Folgenden veranschaulichen. Ein Beispiel Nehmen wir an, wir sind an einem neuen Mittel zur Blutdrucksenkung interessiert und es wurde…

Weiterlesen »

Video Tutorial zu Korrelationen

Zweiter Teil der Reihe PHIMEA Basic Statistics zu Korrelationen. Erläutert wird ein Fallbeispiel zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SPSS. Korrelationen sind zur Quantifizierung und Messung von Zusammenhängen essentielle Verfahren der Statistik. Es werden die parametrische Korrelation nach Pearson und die Rangkorrelation nach Spearman besprochen und vorgestellt. Zusätzlich werden Hinweise zur Visualisierung von Zusammenhängen gegeben, die Konzepte der Linearität und Monotonie…

Weiterlesen »

Sind Chi-Quadrat-Test und F-Test ein- oder zweiseitige Tests oder beides?

Gerichtete Hypothesen, so sie denn sachlogisch richtig und wissenschaftlich fundiert sind, haben den Vorteil einer höheren Teststärke und werden mit einem einseitigen Signifikanztest überprüft. Im Gegensatz dazu werden Hypothesen, die ungerichtet aufgestellt wurden, immer zweiseitig getestet. Vom methodischen Standpunkt aus ist man mit einer ungerichteten Fragestellung immer auf der sicheren Seite, sollte sich aber nicht scheuen, auch gerichtete Hypothesen a…

Weiterlesen »

Video Tutorial zur zweifaktoriellen Varianzanalyse

Erster Teil der Reihe PHIMEA Basic Statistics zur zweifaktoriellen Varianzanalyse. Erläutert wird ein Fallbeispiel aus der Psychologie mit SPSS. Die Varianzanalyse gehört zu häufigsten Verfahren der Unterschiedsprüfung in der empirischen Forschung. Anwendungen finden sich gleichermaßen in den Human- und Sozialwissenschaften, der Biostatistik sowie bei ökonometrischen und naturwissenschaftlichen Fragestellungen. In diesem Tutorial erfahren Sie etwas zu den Voraussetzungen und zur Anwendung…

Weiterlesen »

Häufige methodische Fehler: Die Beibehaltung der Nullhypothese als Nachweis der Äquivalenz

Die Hypothese, dass Unterschiede bestehen, formuliert er aufgrund des Designs fälschlicherweise als Alternativhypothese. Die, dass keine Unterschiede bestehen, als Nullhypothese. Die Nullhypothese kann hier also als Wunschhypothese des Forschers angesehen werden. Die statistische Prüfung auf signifikante Unterschiede soll nun möglichst ein nicht signifikantes Ergebnis zeigen, um die Gleichwertigkeit der beiden Behandlungen zu belegen. In unserem kleinen Beispiel handelt es sich…

Weiterlesen »