Dritter Teil der Reihe PHIMEA Basic Statistics zur Linearen Regression. Erläutert wird ein Fallbeispiel zur Untersuchung des Herzinfarktrisikos mit SPSS.

Die lineare Regression gehört zu den häufig eingesetzten multivariaten Analysetechniken. Sie überprüft den simultanen Einfluss mehrerer Prädiktoren auf eine Zielgröße, Grundlage für diese Beziehungen sind Pearson-Korrelationen. Das Verfahren wird vorgestellt, zusätzlich werden auch die Modellprämissen besprochen. Im anschließenden Fallbeispiel wird eine Regression anhand eines Datensatzes aus der Medizinischen Statistik erläutert und das Vorgehen schrittweise erklärt.

Download des SPSS-Datensatzes.

 

Über den Autor


Erik Kirst hat Psychologie mit Schwerpunkt Statistik und quantitative Methoden studiert. Er berät Wissenschaft, Forschung und Unternehmen bei der Planung, Auswertung und Interpretation von Studien und veranstaltet Coachings und Seminare zu statistischen Fachthemen.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *